Trotz Corona: Freakshow Festival findet statt!

Aus der Ankündigungsmail von Charly Heidenreich:

ABER DAS WICHTIGSTE:    DAS FREAKSHOW FESTIVAL WIRD STATTFINDEN, SOFERN UNS DAS VIRUS NICHT NOCH KURZFRISTIG EINEN STRICH DURCH DIE RECHNUNG MACHT!!!!!!
nachdem ja dieses jahr sowohl das ZAPPANALE FESTIVAL als auch das BURG-HERZBERG-FESTIVAL abgesagt werden mußte, ist also das FREAKSHOW ARTROCK FESTIVAL das einzige relevante musikfestival, das dieses jahr für die freunde mainstreamferner rockmusik stattfinden wird!!!!
seit dem 15.07. sind kulturelle veranstaltungen in innenräumen für bis zu 200 personen gestattet, wenn:
1) jedem besucher ein fester sitzplatz zugewiesen ist
2) der vorgegebene abstand zwischen den sitzen eingehalten wird
der radsportclub heidingsfeld als eigner der halle hat mir signalisiert, daß die zur verfügung stehende fläche des saales eine bestuhlung für die von uns wie immer konzipierten 150 personen nach den vorgaben zuläßt.
nachdem wir ja schon immer mit bestuhlung beim festival arbeiten, ist das für die meisten unserer gäste kein problem, sogar einige dauertänzer haben sich schon gemeldet und versprochen, während der konzerte auf ihren hintern sitzen zu bleiben.
noch haben wir keine ahnung, welche regelungen wir für unsere gäste treffen müssen, aber wir wollen jetzt gern eure rückmeldung zu einigen dingen:
1) wir werden wieder 150 tickets anbieten (von denen ca. 60 schon verkauft sind), jeder von euch muß sich entscheiden, ob er/sie
a) das risiko einer ansteckung in kauf nehmen will und tatsächlich zum festival kommt
b) mit den dann geltenden regeln bezgl. abstand/maske/whatever einverstanden ist und sich entsprechend verhält.
c) damit einverstanden ist, uns seine persönlichen daten zur eventuellen weitergabe an die zuständigen stellen zukommen zu lassen.
2) gedanken zur verpflegung der gäste: noch habe ich keine ahnung, wie die auflagen für etwaige gastronomie bei getränken sind: im RADLERSAAL gibt es eine recht große theke, an der flaschenausschank gemacht werden könnte, aber wenn alle in den pausen dichtgedrängt stehen, müssen wir vielleicht auf verkauf im freien ausweichen; müssen wir sehen, wie dann die aktuellen vorgaben sind.
ebenso habe ich keine ahnung, wie eine eventuelle gastronomie mit essenverkauf aussehen muß: es gibt eine gut ausgestattete zubereitungsküche im radlersaal, etwa die größe wie im ADLER, aber wie der verkauf und die essenseinnahme der gäste erfolgen soll, müssen wir nach den vorgaben überlegen. es gibt einen großen rasenstreifen vor dem radlersaal, auf den wir evtl. biertischgarnituren stellen könnten, damit die leute mit abstand ihr esssen zu sich nehmen können.
für den fall, daß uns das nicht genehmigt wird, müßtet ihr euch entweder was zu futtern mitbringen, oder auf die umliegenden bistros/tankstellen ausweichen. aber wir werden auf jeden fall versuchen, euch den aufenthalt trotz der widrigen umstände so angenehm wie möglich zu gestalten:
wir werden diese ankündigungen auch auf diversen portalen im internet veröffentlichen, und es ist gut möglich, daß dann der große run auf unser festival einsetzt, auch von denen, die bisher andere festivals bevorzugt haben, also, ihr stammkunden, auf geht’s….
FÜR EINEN EVENTUELLEN TICKETKAUF MELDET EUCH DOCH BITTE PER E-MAIL AN: freakCha@aol.com