Der musikalische Adventskalender 2016 – #15: Tunguska Electronic Music Society – Modern Classic

Die Wege des musikalischen Adventskalenders führen heute in die russische Provinz, tief nach Sibirien. Anlässlich des bevorstehenden 100. Jahrestages des Tunguska-Ereignisses (eine oder mehrere sehr große Explosionen, deren Ursache ungeklärt bleibt und die wahrscheinlich auf einen Asteroiden-Einschlag, einen Kometen oder auf eine vulkanische Eruption zurückzuführen sind) schlossen sich 2007 eine Reihe elektronischer Musiker in einem Forum zusammen. Die Tunguska Electronic Music Society war gegründet. Der Verbund von Musikern und Komponisten ist seitdem in der Freien-Musik-Szene aktiv und hat seit dem Debüt „Tunguska Chillout Grooves“ über 60 (!) kostenlose Alben veröffentlicht.

Progrock-dtler Arne Caspari hat aus dem unübersichtlichen und heterogenen Katalog der Music Society das Album „Modern Classic“ ausgewählt. Es fasst 16 unterschiedliche Kompositionen von 10 Künstlern zusammen, die ein weites Feld von Neoclassical über Ambient bis zu Downtempo-Chill-out abdecken. Einige der Kompositionen kommen mit soundtrackartigen, romantischen Arrangements daher, andere betonen die elektronische und avantgardistische Seite. Kaum jemand wird jeder Titel des Albums gleich gut gefallen, aber für Freunde elektronischer Instrumentalmusik sollte auf jeden Fall ein individuelles Rosinchen dabei sein. Ein exzellenter Einstieg in eines der interessanten und langlebigsten Projekte der „freien Musikszene“.